Signalmann / Rettungstaucher

Abzeichen Rettungstaucher

Ein weiterer Fachdienst in der DRK Wasserwacht ist das Rettungstauchen. Bis 2010 haben wir mit eigenen Ausbildern diesen Fachdienst in der Wasserwacht Schleiz ausgebildet und eine Tauchgruppe vorgehalten.
Die seit 2011 veränderten Rahmenbedingungen ermöglichen uns auch weiterhin interessierte Wasserretter zu Rettungstauchern auszubilden. Dazu werden die organisationseigenen Ausbilder Thüringens mit den Tauchanwärtern zusammengeführt und so die Kräfte und Mittel gebündelt.

Mit dem Bleilochstausee vor der Haustür steht uns ein verschiedenartiges, äuserst anspruchsvolles Revier zur Verfügung. Der Stausee ist bis zu 60 Metern tief. Hier, wo jeder andere Taucher sich eher abwendet, da die Sicht ihm zu schlecht ist, ist es für die Rettungstaucher genau die richtige Ausbildungsstätte. Sie müssen sich eher auf ihren Tastsinn und die Führung durch den Signalmann an Land verlassen als auf ihre Augen.

Als Rettungstaucher kann man sich seinen Einsatzort nicht aussuchen und so ist es wichtig auch im trüben Wasser seine Arbeit verrichten zu können.

Taucher beim Einstieg
Rettungstaucher & Signalmänner am Ufer

Rettungstaucher in der Wasserwacht ist das Anspruchsvollste, was ein Wasserwachtler in unserer Gemeinschaft erreichen kann. Dafür bedarf es eines besonders hohen Engagementes und vorallem auch Zeitaufwandes. Da das Tauchen eine gefähliche Sportart ist und deshalb hohe Sicherheitsanforderungen gestellt werden, sind mehrfach jählich Übungstauchgänge unter Aufsicht und Weiterbildungsmaßnahmen in einem geforderten Umfang zu absolvieren.

Diesen enormen Zeitaufwand leisten die Rettungstaucher ausschließlich in ihrer Freizeit.

Als Rettungstaucher ist man meistens blind unterwegs und so ist es vorgeschrieben, dass jeder Rettungstaucher eben von einem Signalmann an Land über die Signalleine geführt wird. Diese Signalleine ist das Kommunikationsmittel für den Einsatz.

Die Ausbildung zum Signalmann ist der zum Rettungstaucher ebenbürtig. Schließlich muss der Signalmann die selben Kenntnisse bezüglich Tauchtechnik, Tauchmedizin und Taucheinsatztaktik etc. besitzen. So ist der Signalmann auch der Retter in der letzten Not für den Taucher. Damit es jedoch nicht soweit kommt, unterliegt er der selben Ausbildung, nur halt ohne die Tauchpraxis, wie der Rettungstaucher auch.

Taucher
Taucher im Rettungsdienst unterliegen den Regeln des Bundesverbandes der Unfallkassen. Die GUV R2101 "Tauchen mit Leichttauchgeräten in Hilfeleistungsunternehmen" regelt die Anforderungen für unsere Einsatztaucher.

 

nächste Termine

  
© 2019 DRK Saale-Orla e.V. Wasserwacht Schleiz - All Rights Reserved.