logo-text

Suche

Kameradinnen der DRK-Wasserwacht und Kameraden der Feuerwehr mit kombinierten Lernprogramm

(Quelle: FFW Schleiz - http://www.feuerwehr-schleiz.de/ )

Was tun, wenn die Oma stürzt, Rauch im Haus ist oder ein anderes Unglück passiert? Die Kinder der 1.und 2. Klasse der ABC – Schule des Pädagogischen Zentrums in Schleiz hatten am 10.04.2013 einen aufregenden Vormittag im Schleizer Feuerwehr- Gerätehaus verbracht. Sie werden sicherlich lange noch an den Tag zurückdenken und das war auch so von den Organisatoren so gewollt. Fürs Leben lernen, dazu gehört auch, Anderen zu Helfen. Deshalb beinhaltete das Gemeinschaftsprojekt der DRK- Wasserwacht und der Schleizer Feuerwehr viele Eckpunkte, wie man sich bei einem Unfall verhält. Durch die Kameradin Manuela Drechsler (DRK) lernten die Knirpse auf spielerischer Art, wie sie einen Verband anlegen oder auch eine bewusstlose Person in eine stabile Seitenlage ziehen können. Wer glaubt, das können die Kleinen noch nicht, der täuscht sich mächtig. Die Kameradin Gebriela Sponholz- Müller (DRK) war währenddessen mit anderen Kindern beschäftigt, um die Geschichte des DRK kennenzulernen.

Weiteres Thema war dann, Baderegeln richtig anzuwenden, um Unfälle möglichst auszuschließen. Durch den Schleizer Wehrführer gab es dann Praxis zum Anfassen. Vom Notruf bis zum Ausrücken der Einsatzkräfte, alles durften die Kinder erleben und beobachten. So konnten die Kinder auch dabei sein und sehen, was ein Kamerad so alles anziehen muss, um ins Feuer gehen zu können. Jede Frage wurde prompt beantwortet und irgendwie dann auch alles nötige dazu gezeigt.  Zum Schluss brachten die Kameraden der Schleizer Feuerwehr die Kinderaugen zu leuchten. Es ist immer wieder das „Feuerwehrauto“ was begeistert - die Drehleiter. Extra für die Kinder der ABC- Schule wurde sie aufgestellt und der Korb schwebte fast 30 Meter hoch in die Luft. Im Übrigen liebe Eltern, falls Ihre Kinder nun zu Hause besser aufräumen, diese "Schuld" nehmen wir gerne auf uns, denn egal was die Knirpse zu sehen bekamen, anschließend musste immer wieder alles aufgeräumt werden. Mit kleinen Andenken in der Hand und viel neuem Wissen gingen die Kinder dann Mittag wieder zurück in ihre Schule. Sicherlich werden sie schon in den nächsten Schuljahren ihr Wissen erweitern, um auch anderen Menschen helfen zu können.

Kinder der ABC- Schule mit Unterricht für die Sicherheit